Eine tolle Lesetüte

 

Am Montag, dem 18. September 2017, bekamen unsere ersten Klassen Besuch. Gemeinsam mit einigen Zweitklässlern überraschte der Inhaber der Buchhandlung Gladrow in Pirna, Herr Steve Gladrow unsere Jüngsten. Sie brachten viele bunte „Lesetüten“ mit und schon bald hielt jedes Kind die Überraschungen in den Händen.

 

Die Buchhandlung Gladrow nahm im Frühjahr Kontakt zu uns auf und wir freuten uns sehr über die unerwartete Unterstützung bei der Leseförderung unserer Schüler. Das Besondere an den Lesetüten ist die individuelle Gestaltung. Unsere jetzigen Zweitklässler bemalten am Ende des Schuljahres die Tütenrohlinge liebevoll und kreativ und waren sehr stolz, diese jetzt verschenken zu können.

 

In der „Lesetüte“ fanden unsere Erstklässler ein Erstlesebuch, ein lustiges Lesezeichen, Stundenplan, Nothilfepass und einen Brief an ihre Eltern.

 

Die Bücher richten sich speziell an die Leseanfänger und werden von den Kinderbuchverlagen Arena und Oetinger extra für dieses Projekt gedruckt und zur Verfügung gestellt.

 

 

Die Idee der Aktion ist, dass das Lesenlernen nicht immer so einfach ist. Lernerfolge am Schulanfang haben für die Kinder den Charakter von Lebenserfolgen mit allen damit verbundenen Konsequenzen für das Selbstvertrauen in das eigene Können. Unsere Eltern können gemeinsam mit ihrem Kind auch in diesem Buch lesen und vorlesen.

 

Frau Scherber-Friedrich von der Lese-Rechtschreib-Schule in Pirna ist seit 20 Jahren Partner beim Überwinden von Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben. Deshalb unterstützt sie diese Aktion und wir bedanken uns bei ihr, bei der Barmer und vor allem bei Steve Gladrow herzlich für diesen tollen Einstieg ins Lesenlernen.